Geschichte

Ursprung

1882 bestand eine kleine Bläsergruppe aus Spielleuten vom Militär. 1898 wurde ein Vorstand gewählt. Der Verein wurde später aber wieder aufgelöst.


1907 wurde dann die Musikgesellschaft Zweisimmen ein zweites Mal gegründet.

Im Jahr 1908 konnte die erste Uniform angeschafft werden.

1911 konnte die Fahnenweihe durchgeführt werden. Die Fahne kostete damals CHF 545.00.

1921 fand der Oberländische Musiktag in Zweisimmen statt.

1929 wurde eine neue Uniform angeschafft. Die Musikgesellschaft umrahmte in dieser Zeit Sommerfeste, Kreissängertage, Fahnenweihen und Turnfeste.

1931 nahm die Musikgesellschaft das erste Mal am eidgenössischen Musikfest in Bern teil.

1948 fand das 50-Jahr-Jubiläum statt. Zu diesem Anlass wurde die neue stahlblaue Uniform eingeweiht. Der Verein zählte damals 30 Musikanten.

1978 fand das Jubiläum 750-Jahre Zweisimmen statt. Zudem organisierte die Musikgesellschaft in diesem Jahr den Oberländischen Musiktag in Zweisimmen. Es nahmen 57 Vereine mit 2000 Musikanten teil.

Die Jahre 1987 sowie 2015 standen ganz im Zeichen einer Neu-Uniformierung. Mit ihren Spenden zeigte die Bevölkerung, dass sie der Musikgesellschaft gut gesinnt ist. Mit gebührenden Festakten wurden die neuen Uniformen jeweils eingeweiht und gefeiert.

Die Gründungsmitglieder der Musikgesellschaft Zweisimmen
Die erste Uniform im Jahre 1908
1961 baute die Musikgesellschaft das Musikhaus
Die alte Uniform 1987
Die neue Uniform 2015