Neu-Uniformierung der Musikgesellschaft Zweisimmen

Musikgesellschaft Zweisimmen in elegant, anthrazit-schwarzer Uniform

Ein herzliches Dankeschön!!

An alle unsere Uniform-Sponsoren

Die Uniformen sind finanziert und konnten am 11.10.2015 dem interessierten Publikum präsentiert werden.
Wir bedanken uns für alle Spenden und sind glücklich zu spüren wie stark unser Verein von der Bevölkerung getragen wird.

Die Musikgesellschaft Zweisimmen feierte ihre Neu-Uniformierung. Die 35 Musikantinnen und Musikanten treten nun elegant auf – im anthrazitfarbenen Kittel, schwarzen Hosen mit feinen, gelben Streifen und einer hohen Majoretten-Schirmmütze. Konzerte werden künftig im silberig-schwarzen Gilet vorgetragen.

An der sonntäglichen Marschmusikdemonstration in der herbstlichen Zweisimmer Bahnhofstrasse nahm das Zweisimmer Musikkorps Abschied von der graublauen Uniform. Mit dabei waren die Musikgesellschaften St. Stephan und Boltigen wie auch die Tambouren-Gruppe Frutigland. Einige hundert Zuschauer säumten die Bahnhofstrasse und beklatschen die vorbeiziehenden Formationen. Einer fehlte krankheitshalber – Festdirigent Hanspeter Janzi – gute Besserung. Er wurde kurzfristig von seinem Vize Walter Siegenthaler und dem Boltiger Dirigenten Marc Mathis ersetzt.

Auf dem Schulhausplatz begrüsste Adrian Waldmann, Präsident des Uniformfest-Komitees die Ehrengäste, die zahlreichen Ehrenmitglieder und die vielen Freunde der Blasmusik zum Apéro mit Hobelkäse und Züpfe. Ein spezieller Willkommensgruss galt der Delegation des Musikvereines aus der Partnergemeinde Oberrot im Schwäbisch Hall.

Hühnerhaut beim Tenuewechsel

Nach fast drei Jahrzehnten und unzähligen Auftritten an Musiktagen und Konzerten wurde das alte Einheitskleid an den Nagel gehängt. Beim Musikgewand wurden Spuren der Abnützung sichtbar und Ersatzstoff gab es nicht mehr. Die vielen Jahre haben bei den Musikantinnen und Musikanten freundschaftliche und fröhliche Erinnerungen hinterlassen. Die Uniform musste jedoch auch in traurigen Momenten getragen werden. Einer der älteren Bläser meinte trocken: «Eine Uniformweihe ist schon etwas Besonderes. Jeder Musikant bekommt beim Tenuewechsel Hühnerhaut.»

Solidarität der Bevölkerung

Nach dem Bankett, musikalisch begleitet durch die Musikgesellschaft Boltigen und der Blaskapelle Stockhorn Kristall, lüftete der sich öffnende Vorhang das Geheimnis. Für einmal boten die Zweisimmer Musikantinnen und Musikanten nicht nur etwas fürs Ohr, sondern unverkennbar auch Spezielles fürs Auge. Vor fast einem Jahr ging der Uniformauftrag an die Schuler-Uniformen AG in Rothenthurm (SZ). OK-Präsident Waldmann betonte, dass die anspruchsvollen Entscheide durch das Uniformschneiderteam mit Erfahrung und zur vollen Zufriedenheit umgesetzt wurden. Mit Stolz präsentierte sich das Zweisimmer Musikkorps den rund 500 Leuten im Gemeindesaal in ihren eleganten, neuen Kleidern – es ist die sechste Uniform in der fast 120-jährigen Vereinsgeschichte. Der anthrazitfarbene Kittel und die schwarze Hose sind mit feinen, gelben Seitenstreifen verziert. Dazu gehört eine hohe MajorettenSchirmmütze und eine klassisch, gelb gemusterte Krawatte. Konzerte werden künftig im silberig-schwarzen Gilet vorgetragen. Gemeindepräsident Ueli Zeller hob in seiner Gruss- und Gratulationsbotschaft die Solidarität der Zweisimmer Bevölkerung hervor. Mit vielen kleineren und grösseren Spenden sowie den beiden Hauptsponsoren, der Raiffeisenbank Obersimmental und der Gemeinde Zweisimmen, konnten die rund 90’000 Franken gesammelt werden.